Die Währungsreform 1948

Vom Kriegsgeld zur Friedensmark
sw / 16 Minuten / 1998
Der Film gibt einen Überblick über die Zeit kurz vor und nach der Währungsreform in Deutschland. Wochenschauausschnitte zeigen, wie auf Schwarzmärkten Tauschhandel und Zigarettenwährung die durch die Kriegsinflation wertlos gewordene Reichsmark ablösen und die Wirtschaft zerrütten. Die Einführung der D-Mark wirkt wie eine Initialzündung auf den Wirtschaftsaufschwung. Gleichzeitig wird die wirtschaftliche Teilung Deutschlands offensichtlich: Auch die Ostzone führt eine eigene Währung ein.
Film in ganzer Länge (s.a. 4247189) sowie in folgenden Kapiteln, die darüber hinaus Texttafeln, Tabellen, Bilder und Grafiken enthalten:
1. Die Lage nach dem Krieg
2. Die Kaufkraft der Reichsmark schwindet
3. Neue Währungen in Ost und West
4. Die Einführung der D-Mark zeigt Wirkung
ROM-Teil mit Arbeitsblättern, Arbeitsaufträgen, Beiheft und Links.
Sprache: Deutsch FSK/USK: Lehrprogramm
Adressaten: Allgemeinbildende Schule (ab 8. Klasse)
Standort(e): Enkenbach-Alsenborn; Germersheim; PL/ Koblenz; Speyer
Begleitmaterial: Beiheft mit Inhaltsangaben und Anregungen zum Unterrichtseinsatz. 12 S.
Produzent: WBF, Hamburg
Schlagworte: Nachkriegsgeschichte; Währungsreform;
Sachgebiet/ Thema: Geschichte > Epochen > Geschichte von 1945 bis 1990 > Deutschland > Alliierte Besatzung 1945 - 1949

verfügbare Kopien

 
4647189  
5552166  

Zugangsdaten

KundenID:
Passwort:


Sie haben noch keine Zugangsdaten?

Dann können Sie sich hier registrieren:



Zugangsdaten vergessen?