Flucht ins Ungewisse

Bahar im Wunderland
f / 17 Minuten / 2015
Der Film „Bahar im Wunderland“ erzählt die Geschichte von Bahar und ihrem Vater, zwei Menschen auf der Flucht. Auf illegalem Weg nach Deutschland gelangt, versuchen sie, sich "unsichtbar" zu machen. Doch als der Vater von der Polizei verhaftet wird, ist das Mädchen auf sich allein gestellt. Bahar begibt sich auf die Reise durch eine für sie völlig fremde Welt.
Der Film vermittelt durch seine ausdrucksstarke Bildsprache, wie sich das Leben als Flüchtling anfühlt, erzählt aber auch von der Macht der Fantasie.
Zusatzmaterial: Fragen an Regisseur Behrooz Karamizade (18 min); 12 Bilder zum Thema Migration/Flucht; didaktische Hinweise, 8 Arbeitsblätter.
Sprache: Deutsch; deutsche Untertitel FSK/USK: Lehrprogramm
Adressaten: Allgemeinbildende Schule (ab 6. Klasse); Kinder- und Jugendbildung (ab 12 Jahren); Erwachsenenbildung
Standort(e): Altenkirchen; Alzey; Bad Ems; Bad Kreuznach; Bad Neuenahr-Ahrweiler; Birkenfeld; Bitburg; Cochem; Enkenbach-Alsenborn; Germersheim; Kaiserslautern; Koblenz; Kusel; Landau; Ludwigshafen; Mainz; Mainz/Bingen; Mayen; Nentershausen; Neustadt/ Bad Dürkheim; Neuwied; PL/ Koblenz; Rennerod; Rockenhausen; Rodalben; Simmern; Speyer; Trier; Wittlich; Worms
Produzent: FWU; Living Pictures Production (2013)
Regie: Karamizade, Behrooz
Schlagworte: Asyl; Flucht; Flüchtling; Migration;
Sachgebiet/ Thema: Ethik > Konflikte und Konfliktregelung > Gesellschaftliche Konflikte;
Interkulturelle Bildung > Interkulturelles Zusammenleben > Gesellschaft, Öffentlichkeit;
Politische Bildung / Sozialkunde > Gesellschaftspolitische Gegenwartsfragen > Migration

verfügbare Kopien

 
4611180  
5511180  
4611180  

Zugangsdaten

KundenID:
Passwort:


Sie haben noch keine Zugangsdaten?

Dann können Sie sich hier registrieren:



Zugangsdaten vergessen?