Mona Monete

Mona Monete für die Grundschule

 
f / 12 Minuten / 2016
Mona Monete möchte lernen, wie das System Wirtschaft funktioniert. Wie hat es angefangen mit dem Geld, dem Leihen, Handeln, Kaufen und Verkaufen? In kurzen, leicht verständlichen Animationsclips werden hier mit viel Witz die Grundzüge des Wirtschaftslebens erklärt. Als Trickfilmfigur reist Mona in die Steinzeit, ins Mittelalter, in die Zeit der Industrialisierung und in die Südsee. Überall macht sie Erfahrungen mit verschiedenen Wirtschaftsformen. Ob als Jägerin in der Steinzeit, als mittelalterliche Fürstendienerin, als Händlerin auf einem florentinischen Markt oder als Fabrikarbeiterin – die Gesetze des Marktes greifen überall.
Clips:
- In Florenz auf dem Markt – die Anfänge des Geldwechselns
- In Florenz auf dem Markt – Nachfrage und Angebot bestimmen den Preis
- In Florenz auf dem Markt – wer löst den Schuldschein ein?
- Im alten Rom – versklavte Menschen galten als Besitz
- In der Steinzeit – alle müssen mithelfen und teilen
- Im Mittelalter – die Bauern mussten dem Burgherrn Abgaben zahlen
- Im Mittelalter – Tauschgeschäfte statt Einkaufen
- Industrialisierung – Arbeiter haben fast keinen rechtlichen Schutz
- Südsee – vom Tauschen zum Kaufen
Sprache: Deutsch FSK/USK: ---
Adressaten: Allgemeinbildende Schule (ab 4. Klasse)
Standort(e): Altenkirchen; Germersheim; PL/ Koblenz; Simmern; Speyer; Wittlich
Internetlinks: http://www.planet-schule.de/sf/php/sendungen.php?sendung=10338
Produzent: SWR; WDR
Schlagworte: Geld; Schulden; Steuer; Tauschhandel;
Sachgebiet/ Thema: Grundschule > Sachkunde > Konsum;
Grundschule > Sachkunde > Öffentliche Einrichtungen und Aufgaben;
Grundschule > Sachkunde > Arbeit

verfügbare Kopien

 
4686773  

Zugangsdaten

KundenID:
Passwort:


Sie haben noch keine Zugangsdaten?

Dann können Sie sich hier registrieren:



Zugangsdaten vergessen?