Inseln der Zukunft

Samsø; El Hierro; Madeira; Island; Orkney

 
f / 2015
Das Medium enthält die fünf Folgen (jeweils 12 min) der Reihe:
- Samsø: Am Anfang stand ein Wettbewerb der Regierung Dänemarks: 1997 suchte diese nach einem Ort, der beweisen sollte, dass eine hundertprozentige Stromversorgung mit erneuerbaren Energien möglich ist. Anfangs reagierten die Bewohner der kleinen Insel Samsø in der Ostsee skeptisch. Knapp zwanzig Jahre später drehen sich auf und vor der Insel moderne Windräder. Solarkraftwerke wandeln den Sonnenschein in Strom um. Heizenergie für die meisten Häuser kommt aus mehreren Kraftwerken, die klimaneutral mit Stroh befeuert werden, das früher ungenutzt auf den abgeernteten Feldern verrottete oder verbrannt wurde. Selbst die Wärme aus frisch gemolkener Kuhmilch wird zum Heizen von Bauernhöfen genutzt. Inzwischen exportiert die kleine Insel sogar Ökostrom aufs Festland. Rein rechnerisch ist Samsø dadurch die erste kohlendioxidfreie Insel der Welt. Doch das reicht den Energiepionieren nicht. Auch das Benzin der Autos soll von der Insel verschwinden. 1000 Elektroautos sollen schon in fünf Jahren auf Samsøs Straßen fahren.
- El Hierro: El Hierro, die kleinste und westlichste der Kanarischen Inseln, ist auch eine der kargsten. Sie ist so abgelegen, dass kein Stromkabel dorthin führt. Stattdessen war die Insel auf Strom aus einem Dieselkraftwerk angewiesen. Das war nicht nur schlecht für das Klima, sondern auch teuer. Doch Mitte der 1990er Jahre kam der Ingenieur Javier Morales auf die Idee, den Strom komplett mit Windkraft zu erzeugen. Das funktioniert, ob der Wind gerade weht oder nicht. Denn El Hierro hat es geschafft, die Energie für Tage der Flaute zu speichern. El Hierro bekam nicht nur leistungsstarke Windgeneratoren, sondern auch ein Pumpspeicherkraftwerk: Überschüssige Windenergie wird genutzt, um Wasser hoch in den Krater eines erloschenen Vulkans zu pumpen. Weht der Wind nicht, fließt das Wasser die Vulkanhänge hinunter und erzeugt dabei Strom in einem Wasserkraftwerk.
- Madeira: Auf Madeira haben Ingenieure einen riesigen Speicher für Windenergie gebaut. Dadurch kann umweltfreundlicher Ökostrom auch dann erzeugt werden, wenn kein Wind weht. Die Insel will die Wasser-, Wind- und Solarenergie in den kommenden Jahren weiter ausbauen und schon im Jahr 2020 die Hälfte des Stroms mit Hilfe erneuerbarer Energien gewinnen.
- Island: Der Film erzählt die Geschichte der Isländer, die von der Natur mit erneuerbaren Energien überreich beschenkt sind und beweisen, dass ein ganzes Land damit versorgt werden kann – und zwar so günstig, dass es zum Problem werden kann. Die Dokumentation begleitet Ingenieure und Naturschützer, besucht Gewächshäuser und Thermalquellen und zeigt Menschen, die mit Einfallsreichtum und Geschäftssinn Natur und Energieindustrie in Einklang bringen wollen.
- Orkney: 10 Kilometer nördlich vom schottischen Festland liegt Orkney. Kaum ein anderer Ort auf der Welt ist dem Meer so ausgesetzt. Riesige Wellen und reißende Gezeiten nagen an der felsigen Küste. Gefährliche Strömungen von vier Metern die Sekunde treten hier auf und Wellen mit einer Höhe von bis zu 19 Metern. Wenn es gelänge, diese gewaltigen Kräfte zu nutzen, könnte dies eine neue und klimafreundliche Stromquelle für alle Küstenländer der Welt sein. Eine Perspektive, die Ingenieure und Forscher aus vielen Ländern in die Abgeschiedenheit von Orkney lockt. Der Film zeigt Energie-Pioniere, deren Durchhaltewillen gefragt ist. Sie feiern ihre Erfolge und müssen Rückschläge ertragen. Wenn sie den Durchbruch mit der Wellen- und Gezeitenstromgewinnung schaffen, könnte Orkney die globale Energieversorgung verändern.
Sprache: Deutsch FSK/USK: ---
Adressaten: Allgemeinbildende Schule (ab 7. Klasse)
Standort(e): PL/ Koblenz; Simmern; Speyer
Internetlinks: http://www.planet-schule.de/sf/php/sendungen.php?reihe=1449
Produzent: WDR
Schlagworte: Dänemark; Energiegewinnung; Island; Kanarische Inseln; Madeira; Regenerative Energiequelle / Erneuerbare Energie; Schottland; Umweltschutz; Wasserkraft; Windkraft;
Sachgebiet/ Thema: Geografie > Industriegeografie > Energiewirtschaft;
Geografie > Europa > Nordeuropa;
Geografie > Europa > Westeuropa;
Geografie > Europa > Südeuropa und Südosteuropa;
Umweltgefährdung, Umweltschutz > Energie;
Umweltgefährdung, Umweltschutz > Umwelt in Politik und Wirtschaft;
Umweltgefährdung, Umweltschutz > Umweltbewusstes Handeln

verfügbare Kopien

 
4686491  

Zugangsdaten

KundenID:
Passwort:


Sie haben noch keine Zugangsdaten?

Dann können Sie sich hier registrieren:



Zugangsdaten vergessen?