Von Aristoteles bis Habermas

Grundpositionen der Ethik
f / 21 Minuten / 2017
Es gibt Situationen, in denen es kein eindeutiges "Richtig" oder "Falsch" gibt. Gleichzeitig trägt es zum gelingenden Zusammenleben in der Gesellschaft bei, die Begründungsmuster hinter dem Handeln anderer zu reflektieren und Taten vor diesem Hintergrund einzuordnen. Anhand eines Fallbeispiels verdeutlicht der Film, dass unterschiedliche Grundpositionen philosophischer Ethik zu unterschiedlichen Ergebnissen führen können: Kants Pflichtethik, Benthams Utilitarismus, die Tugendethik nach Aristoteles und Habermas‘ Diskursethik bilden die Grundlage für jeweils eine kritische Fallanalyse sowie eine anwendungsorientierte Handlungsempfehlung.
Filmkapitel:
- Der Fall
- Pflichtethik
- Teleologische Ethik
- Tugendethik
- Verfahrensethik
Zusatzmaterial: didaktische Hinweise, Arbeitsblätter.
Sprache: Deutsch FSK/USK: Lehrprogramm
Adressaten: Allgemeinbildende Schule (ab 10. Klasse)
Standort(e): Altenkirchen; Alzey; Bad Ems; Bad Kreuznach; Bad Neuenahr-Ahrweiler; Birkenfeld; Bitburg; Cochem; Enkenbach-Alsenborn; Germersheim; Kaiserslautern; Kusel; Landau; Ludwigshafen; Mainz; Mainz/Bingen; Mayen; Nentershausen; Neustadt/ Bad Dürkheim; Neuwied; PL/ Koblenz; Rennerod; Rockenhausen; Rodalben; Simmern; Speyer; Trier; Wittlich; Worms
Produzent: FWU
Schlagworte: Aristoteles; Ethik; Gewissen; Habermas, Jürgen; Kant, Immanuel; Moral; Norm (soziol.); Philosophie; Verhalten;
Sachgebiet/ Thema: Ethik > Konflikte und Konfliktregelung > Außerfamiliäre Konflikte;
Ethik > Werte und Normen;
Philosophie;
Religion > Religiöse Lebensgestaltung > Ethik

verfügbare Kopien

 
4611303  
5521303  
4611303  

Zugangsdaten

KundenID:
Passwort:


Sie haben noch keine Zugangsdaten?

Dann können Sie sich hier registrieren:



Zugangsdaten vergessen?